Bachs Johannes-Passion

Flyer Johannes-PassionJohann Sebastian BachW
Johannes-PassionW

Johanna Heim, Sopran (Arien)
Andrea Bachmann, Alt (Arien)
Jakob Pilgram, Tenor (Evangelist)
Christof Breitenmoser, Tenor (Arien)
Peter Walser, Bass (Christus)
Amadeus Bärtsch, Bass (Arien, Pilatus)

CONCERTO TÜBINGEN
BachCollegium St. Gallen
Marcel Schmid, Leitung

Aufführung am 10. April 2011, 17 Uhr, Evang. Kirche Heiligkreuz St. Gallen
Eintrittskarten 45.– / 35.– / 25.–
Kartenreservation ab 6. März 2011
per Mail an paul.marti@srg.sg.ch
telefonisch 071 244 81 21 (Kanzlei Kirchgemeinde Tablat)
Abendkasse ab 16 Uhr

Die „Johannes-Passion“ von Johann Sebastian Bach gilt als das herausragende Gesellenstück des 1723 im Alter von 38 Jahren nach Leipzig berufenen Thomaskantors. Darin wird die Passionsgeschichte mit musikalisch-dramatischen Mitteln vorgetragen, abwechslungsweise vom Chor und den Solisten, unterstützt von Orchester, Orgel und Cembalo.
Bach schenkte seinem Werk immer wieder seine Beachtung und bearbeitete es mehrmals. Die vierte und letzte Fassung, die wir musizieren werden, stammt aus seinen letzten Lebensjahren.